Vanessa (23) war beim ersten Date geschockt: “Er wollte all meine Sex-Vorlieben wissen”

Vanessa (23) schreibt: Ich habe mich in einen tollen Boy aus meinem Zumba-Club verguckt, wäre gern fest mit ihm gegangen. Aber leider ist Sandro seltsam drauf. Beim ersten Date wollte er mich ausquetschen. In allen Einzelheiten sollte ich ihm erzählen, worauf ich beim Sex stehe. Ob ich’s hart oder soft mag, ob ich mich anal nehmen lasse und Sperma schlucke, und wie ich zu Fesselspielen und Gruppensex stehe. Es war mir unendlich peinlich, über Dinge zu reden, die ich nicht mal meiner besten Freundin erzählen würde. Also sagte ich Rico, dass er meine Neigungen mit der Zeit schon herausfinden würde. Da war er beleidigt und ließ mich sitzen. Hätte ich ihm denn von Anfang an alles sagen müssen?

perfekte-beziehung.de antwortet: Natürlich nicht, liebe Vanessa, denn schließlich bist du kein Haushaltsgerät oder Computer, über dessen Funktionen und Qualität man sich vor dem Kauf genau informiert. Genauso hat Sandro dich mit seiner Ausfragerei behandelt. Um sicher zu gehen, dass du ihm all seine gewagten Sexwünsche erfüllst, wollte er vor dem ersten Sex sozusagen deine erotische Bedienungsanleitung „lesen“. Warte ab, bis Sandro sich mit seiner Ausquetsch-Masche noch ein paar Körbe bei anderen Girls geholt hat – dann wird er nämlich wie ein geprügelter Hund angeschlichen kommen und dich ohne „Gebrauchsanweisung“ erobern wollen.

Leave a Reply