Posts Tagged ‘liebesspielzeug’

Mit diesen sieben Tipps bringen Sie wieder Leben in Ihre Beziehung

Fehlt es Ihrer Beziehung an Schwung, Pepp und Energie? Wünschen Sie sich die Aufregung und Spannung, den Spaß und die Leidenschaft am Anfang Ihrer Beziehung zurück?

In diesem Artikel finden Sie ein paar einfache und trotzdem sehr nützliche Tipps und Wege, um für frischen Wind in Ihrer Beziehung zu sorgen. Und nicht nur Ihre Frau wird es Ihnen danken! (mehr …)

Ein erfülltes Liebesleben ist gut für die Beziehung und auch noch gesund: Warum Sex gut für die Gesundheit ist und vor Krankheiten schützt!

Haben Sie sich jemals gefragt, warum ein aktives Sexleben tatsächlich Schmerzen lindern kann? Menschen mit einem erfüllten Liebesleben haben zum Beispiel nachweislich weniger Erkältungen durch ein um bis zu 30% stärkeres Abwehrsystem (Sex hilft gegen Erkältung)!

Ist es wahr, dass verheiratete Menschen länger als Singles oder geschiedene Leute leben? Hilft Sex als Vorbeugung gegen Krankheiten und ist Sex ein Gegenmittel für Kopfschmerzen mit heilender Wunderwirkung?

Antworten auf diese und weitere Fragen zum Thema “Sex als Medizin” finden Sie in diesem Beitrag….

(mehr …)

Echte Anfrage einer Leserin: Sexprobleme in der Beziehung – Wie haben wir mehr Sex ohne Druck und Zwang, sodass auch ich sexuell voll auf meine Kosten kommen kann?

Kurze Vorgeschichte: Die Leserin “bebe” hat in Ihrer Beziehung ein Problem in Sachen Liebesleben und Sex. Sie fühlt sich sexuell etwas vernachlässigt, da sie im Gegensatz zu ihrem Freund mehr Sex und körperliche Nähe braucht.

Ihre erste Anfrage nach Hilfe bei diesem Problem können Sie nachlesen, indem Sie auf den folgenden Text-Spoiler oder auf diesen Link zum Kommentar klicken:

Kommentar von bebe anzeigen »

seit einiger zeit, läuft es sexuell nicht mehr so richtig in meiner beziehung. ich mag mehr er weniger sex. so habe ich den nachteil nur sex zu haben wenn er lust hat, aber nicht wenn ich ihn verführen möchte. dann heißt es immer nur, nich heute, ich bin müde, ich habe keine lust ich….
in letzter zeit kommt hinzu, dass immer wenn wir dann mal endlich sex haben, man anhand einiger klaren hinweise sehen kann, dass er ein paar stunden zuvor sex hatte, zumindest einen samenerguß.
soll mich auch nicht weiter stören, wenns dann auch mal etwas spaß für mich gibt. nur verstehe ich nicht, dass er zuvor ersteinmal slebst handanlegen muß (denn ich glaube NICHT dass er eine geliebte hat)! dass die laust auf den partner nach 3,4 jahren zurück geht, ist normal, ich weiß. Aber bedeutet seine vorherige selbstbefriedigung nun, dass er generell mehr inputs braucht um auch bei mir scharf zu sein? sex ist mir in einer beziehung sehr wichtig, nie war ich in einer beziehung in der situation nur 2 mal sex im monat haben zu dürfen. selbstbefrieigung erfüllt mich nicht sehr, nur für den augenblick. sex mit dem partner bedeutet mir mehr als nur sex, daher ist er mir auch so wichtig. wie kann ich es ändern, dass ihm reicht was er sieht wenn er mich hat. ich habe von straps, vor ihm selbstbefriedigen…. so einiges getan um ihn in lust zu bereiten.

#######

Weil das Problem von “bebe” sicher in vielen Beziehungen vorkommen dürfte, habe ich einen Lösungsvorschlag in diesem Artikel ausformuliert: Ein echtes Problem aus dem wahren Beziehungsleben: “Seit einiger Zeit läuft es sexuell nicht mehr so richtig in meiner Beziehung. Ich mag mehr, er weniger Sex. Wie kann ich es ändern, dass ihm reicht was er sieht, wenn er mich hat?”

Leider, und dafür möchte ich mich an dieser Stelle nochmal bei “bebe” entschuldigen, kam es zu einer technischen Panne und der Antwortkommentar von “bebe” auf den Lösungsvorschlag wurde erst vor wenigen Tagen entdeckt und freigeschaltet. Das hat mich persönlich sehr geärgert, lässt sich aber leider nicht mehr rückgängig machen…

Den Antwortkommentar von “bebe” können Sie wieder im folgenden Text-Spoiler oder über diesen Link zum Kommentar nachlesen:

Kommentar von bebe anzeigen – Achtung: Dieser Originalkommentar ist stellenweise eventuell nicht für jüngere Leserinnen und Leser geeignet. Lesen Sie daher bitte nur weiter, wenn Sie über 18 Jahre alt sind. Ansonsten verwenden Sie bitte den oben stehenden Link zum Kommentar, welcher besagte Textpassagen ausblendet! »

lieben Dank für die klaren Worte. Leider habe ich wie gesagt nichts unversucht gelassen. Ich hatte oft versucht mit ihm darüber zu reden. ich glaube meine erwartungshaltung, mehr sex haben zu wollen, ergo nicht sexuell befriedigt zu sein, baute bei ihm einen zu großen druck auf. z.b. wenn wir in den letzten monaten sex hatten, dann meist nur, weil ich mich nicht habe abwimmeln lassen. ich blieb beharrlich, sagte er soll nicht alles kaputtreden, nicht alles zerreden, oder sich einfach mal fallen lassen, sehen was geschieht. aber sex mit dem partner zu haben, der eigentlich keine lust auf mich mich hat ist nicht sehr lustfördernd und noch weniger sexuell erfüllend, selbst wenn der sex abwechslungsreich war. oftmals kam als begründung, er sei müde, oder möchte nur sex wenn er auch die dazu gehörigen gefühle für mich empfindet. er arbeitet täglich körperlich und ist keine 30 jahre alt, er hat phasen da hat er mehr, dann wieder weniger llust. sind wir im urlaub oder auf kleinen trips, haben wir meist sex. sind wir daheim, braucht er den tv um zu entspannen und hat dem entsprechend keine lust. ich kann ihn auch gut verstehen, doch brauche ich sex auch um seine intensive nähe zu spüren. vielleicht ist es wirklich abturnend wenn man weiß dass die partnerin oft lust hat, die herrausfordrung sie zu verführen damit ein leichtes spiel ist, weniger bestätigung dadurch entsteht. wenn ich mich ruhig verhalte, kommt er auch auf mich zu, aber eben nur einmal die woche (wenn ich glück habe) sonst alle 2 wochen. wenn ich ihn in ruhe lasse passiert in der regel mehr als wenn ich versuche ihn zu verführen. vor zwei jahren merkte er mal an er möchte gern auch von mir verführt werden, das tat ich unzählige male. wenn ich ihm dann sagte idass ich so oft versucht habe ihn zu verführen, dann meint er ich war nicht hartnäckig genug. ich bin hartnäckig, aber er gibt mir das gefühl ihn unter druck zu setzen und wert extrem ab. sind das nur ausreden? ich verstehe ihn oftmals nicht. wir beide lieben analsex, den ich aber nicht so genießen kann, wenn wir so selten sex haben, da ich viel zu empfindsam bin, daher eher genießen kann, wenn wir 2 mal die woche sex haben, eben so wie anfangs unserer beziehung. ebenfalls oralsex. er arbeitet körperlich und geistig (Ist wie ich selbständig) die ganze woche, wenn wir mal sex haben, bestimmt er das tempo, kontolliert meine bewegungen, dominiert mich, was ich auch liebe, aber ich habe sehr selten die möglichkeit ihn zu führen, dass ich eher die arbei (die schöne natürlich:-)) machen kann. wie gesagt, wir haben selten sex, wobei ich auch sagen muß, dass er daheim so gut wie in den letzten jahren die möglichkeit hat sich selbstzubefiedigen, da ich mehr zu hause bin als er (aus beruflichen gründen)ergo kann er sich nur ausserhalb selbstverwöhnen.

Hinweis von Perfekte-Beziehung.de: Die folgende Textpassage ist nicht für Personen unter 18 Jahre geeignet!

auch merkte ich vor einigen monaten an, dass ich keinen oralsex mit schlucken mag wenn er letzte sex so weit zurück liegt und das ejakulat dann zu streng schmeckt. ich liebe es ihn mit dem mund zu verwöhnen auch mit schlucken, aber eben nicht alle zwei wochen, daher hat er wohl ab und an auch ausserhalb sex mit sich da er selber vor einiger zeit bemerkte dass das ejakulat viel strenger roch wenn es älter ist, was ihm unangenehm war.

sicher hat er auch wie jeder mensch sex mit sich um einfach seine fantasie ohne viel arbeit und bedacht die partnerin glücklich zu machen. ich weiß auch dass viele paare wie wir nur 3-4 sex im monat haben. aber ebenso weiß ich dass es mehr sein könnte, wenn er nicht so unter druck stehen würde. er ist nicht der typ der sex mit seiner frau hat, nur weil er geil ist. er braucht auch as zusammengehörigkeitsgefühl, liebe und wärme, was ich an ihm liebe. in letzter zeit macht er das licht aus wenn wir sex haben. ich schalte es dann nach 5-10 minuten wieder an um ihn dabei sehen zu können, auch um ihn zu zeigen dass ich es liebe ihn zu sehen und was ich sehe!

#######

Liebe “bebe”, ich widme diesen Beitrag erneut Ihrem Problem und hoffe, dass er Ihnen beim Finden einer Lösung weiterhelfen kann. Und es heißt ja bekanntlich “besser spät als nie”…

Lesen Sie einfach hier weiter für die Fortsetzung der Problemlösung für “bebe” und vielleicht können Sie den ein oder anderen Tipp auch in Ihrer Beziehung umsetzen, wenn es im Schlafzimmer Probleme gibt! (mehr …)