Tabea (26) hält nichts von Polygamie: “Mein Freund will eine Beziehung mit Seitensprung-Erlaubnis”

Tabea (26) schreibt: Vor zwei Monaten habe ich einen tollen Mann kennengelernt, der gute Manieren hat, zärtlich im Bett ist und als Architekt eine Menge Geld verdient. Christopher (36) wäre mein idealer Liebesgefährte, wenn er nicht diesen Untreue-Tick hätte. Er behauptet, dass eine Beziehung nur funktio-nieren könne, wenn beide Partner sich Seitensprünge erlauben. Sex-Abstecher halten angeblich die Liebe spannend, sagt Chris, und sorgen für „polygamische“ Abwechslung, nach der jeder Mensch sich insgeheim sehnt. Ich sehe das anders. Wenn man alles poppen will, was nicht bei 3 auf dem Baum ist, braucht man doch keine feste Beziehung. Soll ich Christopher schweren Herzens den Laufpass geben?

perfekte-beziehung.de antwortet: Jedenfalls können wir dir nur eine lockere Affäre mit diesem Mann empfehlen. Christopher ist ein Frauen-Jäger, der nur eine behagliche „Höhle“ sucht, wo er sich nach seinen Streifzügen pflegen und verwöhnen lassen kann. In seiner Welt bist also weniger als Geliebte denn als Krankenschwester, Köchin und Seelen-Streichlerin vorgesehen. Deshalb will er sich mit der Seitensprung-Erlaubnis von vornherein „Absolution“ von dir holen. Wenn du nicht zu den Frauen zählen willst, die für solche Sex-Nomaden das brave Heimchen am Herd spielen, solltest du seine Anregung aufgreifen und dich in der Männerwelt umsehen – aber nicht nach einem Seitensprung, sondern nach einem treuen Lover!

Melissa (20) möchte es speziell machen: “Wie geht Intim-Enthaarung auf Türkisch?”

Melissa (20) schreibt: Regelmäßig rasiere ich mir die Muschi-Haare ab, wie es alle Mädels in meiner Clique machen. Allein törnt es mich aber nicht besonders an, deshalb finde ich den Vorschlag von meiner besten Freundin klasse. Veronika will es wie im Nahen Osten machen. Von ihrer Nachbarin hat sie nämlich erfahren, dass türkische Frauen sich häufig zur Gruppen-Enthaarung treffen, wobei sie sich nach einem uralten Ritual die Schamhaare abschaben. Wisst ihr von perfekte-beziehung.de, wie Intimrasur auf Türkisch läuft?

perfekte-beziehung.de antwortet: Na klar, liebe Melissa, deine Freundin meint den so genannten Halawa-Brauch. Halawa wird im Orient seit langem als Haarentfernungsmittel benutzt, weil der Islam den Gläubigen eine regelmäßige Enthaarung des Körpers, insbesondere des Intimbereichs, vorschreibt. Türkische Frauen kochen bei Körperpflege-Treffs aus karamellisiertem Zucker und Zitronensaft den Halawa-Sud. Er wird auf die zu enthaarende Stelle aufgetragen und mit einem darüber gelegten Tuch abgezogen. Oder das Haar wird mit Fingern, auf die etwas Halawa aufgebracht wurde, ausgezupft. Diese Art der Haarentfernung ist sehr gründlich und in der Regel weniger schmerzhaft als mit Hilfe von Epilierern oder Haarwachs.

Rasend vor Eifersucht: Fleischer zerlegt Metzgerei

Als Constantin Diu (35) nach einer Reise in seine Metzgerei in Craiova (Rumänien) zurückkehrte, traf ihn fast der Schlag. Denn da saß seine Frau Nadia (28) splitternackt auf einer gefrorenen Schweinehälfte und trieb es mit dem 19-jährigen Fleischerlehrling Vasile.

Außer sich vor Wut griff der Metzgermeister zum Schlachtbeil, vertrieb das stöhnende Duo und schlug seinen Laden kurz und klein.

Nachdem er von mehreren Polizisten gebändigt worden war, machte Constantin Diu eine überraschende Aussage: „Dass meine Frau fremdgeht, ist mir völlig egal. Enttäuscht bin ich nur von Vasile, der mir bei schwulen Zärtlichkeiten oft seine große Liebe vorgeheuchelt hat.“ Schlimmes Fazit: Metzgerei, Ehe und Homo-Beziehung liegen in Trümmern.

Bens (22) Frage stellen sich viele Männer: “Warum ist der Sex ohne Liebe besser?”

Ben (22) schreibt: Ich habe eine seltsame Erfahrung gemacht. Immer wenn ich ein Mädel abschleppe, das ich nicht liebe, kann ich mit ihr im Bett so richtig die Sau rauslassen. Hege ich aber intensive Gefühle für eine Perle, bin ich beim Sex gehemmt und traue mich nicht, scharfe Sachen mit ihr anzustellen. Eigentlich müsste es doch umgekehrt sein. Wenn man sich liebt und sich vertraut, kann man alles miteinander machen, heißt es doch immer. Bin ich falsch gepolt?

perfekte-beziehung.de antwortet: Zahlreiche Männer haben mit dieser „Love Blockade“ zu kämpfen, die du beschreibst. Die Gründe dafür: Weil du eine geliebte Frau stark respektierst und nicht mit gewagten Sexual-Praktiken schockieren willst, hältst du dich bei ihr instinktiv zurück. Anders bei One Night Stands: Da sind dir die Gefühle und Reaktionen des Girls egal, so dass du dich hemmungslos mit ihm austoben kannst. Die „Love Blockade“ zu überwinden, gelingt jungen Männern meist erst nach mehreren Monaten enger Beziehung. Auch du wirst es erleben, wenn du nicht mehr von einem Mädel zum nächsten „flatterst“, Ben!

Franzi (25) streitet sich ständig mit ihrem Freund: “Nur im Bett gibt’s bei uns keinen Zoff”

Franzi (25) schreibt: Die Beziehung zu meiner Freundin ist Feuer und Frust. Im Bett brennt unser Liebes-Feuer lichterloh. Aber wehe wir verlassen das Schlafzimmer, dann ist nur noch Frust angesagt. Wir kriegen ständig Zoff. Britta pöbelt mich ständig wegen meiner rumliegenden Bierpullen und Socken an, mich (27) bringen ihre Dauer-Telefonitis und ihr Schmink-Fimmel auf die Palme. Mehrmals war unsere Trennung schon beschlossene Sache, aber dann kam wieder eine heiße Sexnacht, und alles blieb, wie es war. Warum sind wir so streitsüchtig?

perfekte-beziehung.de antwortet: Ihr beide liefert den Beweis für die These mancher Besserwisser, dass Männer und Frauen eigentlich nicht zusammenpassen! Wir argumentieren dagegen: Solange es beim Sex hemmungslos funkt, kann euer Geschlechterkampf eure Beziehung nicht zerstören! Bald werdet ihr bestimmt auf den Trichter kommen, wie kleinlich und unnötig eure Streitereien sind. Passt bis dahin bloß auf, dass niemals Handgreiflichkeiten passieren und eure gegenseitigen Beschimpfungen nicht auf Gossen-Niveau absinken – in beiden Fällen können Wunden entstehen, die nicht mehr zu heilen sind!

Sexfilme halten die Liebe frisch

US-Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Frauen und Männer sich auch wegen gleicher DNA ineinander verlieben. Im Vergleich war das Erbgut von 825 amerikanischen Paaren weniger unterschiedlich als bei zufällig gewählten Personen.

Auch erotische Filme sind gut für die Liebe. Paare, die sich regelmäßig gemeinsam Sexfilme ansehen und darüber diskutieren, trennen sich deutlich seltener.

Interessant: Beim Gucken von Pornofilmen ignorieren Menschen ekelhafte Dinge. Zum Beispiel ist ihnen eine Kakerlake in ihrem Getränk ziemlich egal, wenn auf dem Bildschirm gerade scharfer Sex gemacht wird.

Und noch eine kuriose Tatsache: Eine Hochzeit nach dem 25. Lebensjahr stärkt das männliche Skelett. Die Gründe dafür sind unbekannt.Sex

Svenja (23) hat eine bizarre Fantasie: “Als Braut werde ich von drei Männern zum Sex entführt”

Svenja (23) schreibt: Seit der Hochzeit meiner besten Freundin habe ich oft den gleichen Traum. Darin sehe ich mich im weißen Brautkleid neben meinem Gatten sitzen, der kein Gesicht hat. Drei stämmige Männer entführen mich von der Party, bringen mich in ein Hotelzimmer. Während mein Bräutigam überall nach mir sucht, vögeln mich die Entführer nach Strich und Faden. Als mein Mann mich in flagranti erwischt, lässt er sich sofort wieder scheiden. Könnt ihr mir diesen Traum erklären, perfekte-beziehung.de?

perfekte-beziehung.de antwortet: Die Hochzeit deiner Freundin hat den Stachel des Neids in dein Fleisch gebohrt, liebe Svenja! Aber es schlagen zwei Seelen in deiner Brust. Auf der einen Seite wünschst du dir einen liebenden Mann, der dich auf Händen in den Ehehafen trägt. Aber in sexueller Hinsicht bist du ein feuriges Girl, das sich wilde Abenteuer ohne jegliche Treue-Beschränkungen wünscht. Dein Dilemma ist, dass du nicht beides gleichzeitig haben kannst. Deshalb unser Tipp: Tobe dich eine Zeitlang aus, bis dein heißes Blut nicht mehr bei jeder Gelegenheit überkocht. Dann solltest du dir deinen Traumprinzen suchen, denn große Liebe ist unbezahlbar!

Toni (18) hält sich für frigide: “Ist Sex-Unlust erblich?”

Toni (18) schreibt: Ich bin äußerst sittenstreng erzogen worden. Über Erotik wurde bei uns zu Hause nie gesprochen. Nie haben meine Eltern in meinem Beisein Zärtlichkeiten ausgetauscht, und ich habe sie auch nie im Schlafzimmer stöhnen gehört. Sex schien für sie ausschließlich zum Kinder machen da zu sein. Nun habe ich tierisch Angst, dass ich ihre Unlust geerbt habe. Denn obwohl ich seit vier Wochen eine hübsche Freundin (20) habe, bin ich nur selten heiß auf Bianca. Meistens bin ich sogar froh, wenn das Geschnacksel mit ihr vorbei ist. Bin ich wegen meiner lustlahmen Gene dazu verdammt, ein Leben ohne Sexspaß zu führen?

perfekte-beziehung.de antwortet: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sexuelle Veranlagungen ebenso wenig erblich sind wie Sexsucht oder Frigidität. Du bist durch deine Erziehung geschädigt, hältst wegen des Vorbilds deiner Eltern Sex für eine unwichtige Nebensache, auf die man verzichten kann. Da dein Verstand dein erotisches Begehren unterdrückt, solltest du ihn ausschalten. Das geht am besten mit süffigen Sekt-Cocktails. Mach dir mit deiner Freundin einen feuchtfröhlichen Abend zu zweit mit Erotikfilmen, Strippoker, FKK-Blinde Kuh und Sekt schlürfen aus euren Bauchnabeln. Es wird nicht lange dauern, bis dein Hirn sozusagen in den Unterleib rutscht – von da an wirst du die Blockade deiner lustfeindlichen Erziehung für immer überwunden haben.

Falsches Geld für falsche Brüste

Ein falscher Busen für Falschgeld – was wie der Titel einer Komödie klingt, wurde in Wien tatsächlich „nackte Wahrheit“! Für 20.000 Euro sollte der plastische Chirurg Artur Worseg einer jungen Russin den Busen vergrößern. Auftraggeber: ihr 50-jähriger Liebhaber.

Nach der Operation brachte der Geschäftsmann – zunächst wollte er sich natürlich persönlich vom Ergebnis überzeugen – den Betrag in bar vorbei. Als der Russe dem Arzt 40 druckfrische 500-Euro-Scheine auf den Schreibtisch legte, wurde dieser misstrauisch.

Die Polizei bestätigte seinen Falschgeld-Verdacht: Der „spendable“ Verehrer stellte sich als „Blüten“-Betrüger heraus und darf nun in seiner echten Gefängniszelle an die falschen Brüste seiner Geliebten denken.

Esther (29) beschwert sich über ihren Mann: “Im Job ist er fleißig, im Bett stinkefaul”

Esther (29) schreibt: Ich bewundere Hans (37) für seinen Einsatz als Filialleiter im Supermarkt. Von morgens bis abends haut er unermüdlich rein, packt überall mit an, nimmt kränkelnden Kolleginnen sogar die Arbeit ab. So ein fleißiger Mann müsste auch beim Sex eine Granate sein, dachte ich, als ich mich in ihn verliebte. Was für ein Trugschluss! Im Bett liegt Hans da wie ein narkotisiertes Faultier, übernimmt nie die Action, sondern lässt mich vom Vorspiel bis zur Reiterstellung immer alles selber machen. Ich kapiere es nicht. Ist mein Schatz zu ausgelaugt vom Akkord im Job, oder einfach nur ein stinkefauler Sex-Pascha?

perfekte-beziehung.de antwortet: Viele Männer, die den ganzen Tag beruflich unter Volldampf stehen, strecken privat am liebsten alle Viere von sich und überlassen ihrer Frau die ganze Arbeit – vom Haushalt bis zum Sex. Hans braucht diesen Ausgleich, um seine Stress-Waage im Gleichgewicht zu halten. Aber er hat auch eine Riesen-Portion Ehrgeiz im Leib. Wenn du beim Sex mit ihm so tust, als würden dich eure Nummern kälter lassen als einen toten Fisch (Motto: nie stöhnen, dafür öfter gähnen), wird er über seinen Schatten springen und dich aktiv auf Touren bringen!

1 2 3 4 112