Désirée (26) will endlich Klarheit: “Er liebt mich, verlässt aber seine Frau nicht”

Désirée (26) schreibt: Seit zwei Jahren habe ich einen verheirateten Geliebten (30), der mich im Bett wie seine Sexkönigin verwöhnt. Aber ich leide entsetzlich darunter, dass Theos Frau ihn immer nur mittwochsabends zum „Männer-Abend“ weglässt. Ich möchte meinen Traummann ganz für mich haben und bitte ihn ständig, seine zehn Jahre ältere Gattin zu verlassen. Theo hat es mir auch schon oft versprochen, lässt seinen Worten aber keine Taten folgen. Soll ich seiner Frau in einem anonymen Brief reinen Wein einschenken?

perfekte-beziehung.de antwortet: Tu es bitte nicht, Désirée, denn du würdest dich zeitlebens dafür hassen! Es ist leider so: Manche Männer sind Feiglinge, die zwar gerne ihren Spaß haben, aber immer den Schwanz einziehen, wenn eine ernsthafte Entscheidung von ihnen verlangt wird. Aber du kannst Till überlisten, indem du in den nächsten Wochen keine Zeit für ihn hast. Lass durchblicken, dass ein anderer Verehrer um deine Liebe wirbt. Seine Eifersucht wird ihn zu unüberlegten Handlungen verleiten, was garantiert auch seiner Frau auffällt. Sehr bald wird es deshalb zu einer Aussprache zwischen den beiden kommen, die mit Scheidung, aber auch mit Versöhnung enden kann. Gib ihn im zweiten Fall auf, liebe Désirée, du kannst einen Mann finden, der sich hundertprozentig zu dir bekennt!

Leave a Reply